Die Aktion Klimabänder wurde ins Leben gerufen von den „Omas for Future“, einer bundesweiten Initiative, die das Thema Klimaschutz in die Mitte der Gesellschaft tragen will. An der Aktion beteiligen sich ebenfalls die Parents for Future, die Students for Future und die Churches for Future sowie weitere Klimagruppen und Initiativen. Mit großer Motivation und Fröhlichkeit beweisen die Initiativen, dass die Forderung nach einer Umkehr in unserer Wirtschafts- und Lebensweise schon lange in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist.

In ganz Deutschland werden seit Anfang Juli bunte Klimabänder zu Sammelstellen gebracht und öffentlich sichtbar aufgehängt. Neben München, Hamburg, Leipzig und vielen weiteren kleinen und großen Städten sind auch das Dekanat Erlangen und die Markusgemeinde dabei. 
Die bunten Klimabänder werden zu Botschaftern all derer, die sich um unser Klima und unsere Erde sorgen.

Ab Mitte August werden die Bänder in einer großen Sternfahrt mit dem Fahrrad nach Berlin gebracht. Über sechs Hauptrouten werden die einzelnen Sammelstellen verbunden und die Klimabänder sukzessive an den verschiedenen Stationen an die Fahrer übergeben. 
Mitradeln kann jeder, der ein Zeichen für das Klima setzen möchte. 
In Erlangen hielt die Südtour am Dienstag, den 24.08.21 auf dem Röthelheimpark. Alle Erlanger*innen waren herzlich eingeladen, sich an der Fahrt zu beteiligen und die Bänder von Erlangen nach Bamberg zu begleiten. 

https://www.klimabaender.de/aktionen-vor-ort/610968086bb9e6283ab018ee

Zum Auftakt der Südtour am Dienstag, den 24.08.21 in Nürnberg ist eine Demo auf dem Frankenschnellweg von Nürnberg nach Erlangen in Kooperation mit vielen Nürnberger Umweltschutzorganisationen angemeldet. Die Startkundgebung ist in Nürnberg am Kornmarkt von 10-10:30 Uhr. https://www.klimabaender.de/aktionen-vor-ort/61096719e86e2861a20aecc2

In der Hauptstadt findet am 11. September das große Finale der Aktion statt: das Festival der Zukunft. Dort werden die Klimabänder zwischen Kunstinstallationen, Ständen und Showacts aufgehängt. Hier verdichten sich viele kleine Klimawünsche zu einer großen, kollaborativen und bunten Vision eines nachhaltigen Deutschlands und einer grünen Zukunft.

Mehr Infos unter: www.klimabänder.de

Kontakt in Erlangen:  
Annika Hoppe-Seyler
Umweltbeauftragte des Dekanats Erlangen
Studienleiterin „Kirche und Gesellschaft“ bei BildungEvangelisch
annika.hoppe-seyler@elkb.de