Bitte geben Sie diese Information auch weiter!

Um uns selbst und unsere Mitmenschen vor einer Infektion und unser Gesundheitssystem vor einer Überlastung zu schützen, ist es in der aktuellen Krise wichtig, dass wir nach Möglichkeit das Haus nicht mehr verlassen.

Dafür ist es sinnvoll, wenn einige wenige Personen (die nicht zu einer Risikogruppe gehören), für Menschen in ihrer Nachbarschaft Einkäufe erledigen.

Können Sie sich vorstellen:

... das Einkaufen an einen Helfer abzugeben?

… oder selbst für andere einzukaufen?

Dann melden Sie sich bitte (Telefonnummer + Adresse angeben)!

im Pfarramt St. Theresia,
Tel. 5 24 47, st-theresia.erlangen@erzbistum-bamberg.de

oder im Pfarramt St. Markus,
Tel. 5 15 16, pfarramt.markus.er@elkb.de

Die Pfarrämter geben Ihre Kontaktdaten zur Koordinierung der Hilfe weiter, damit Hilfesuchende und Helfer zusammengeführt werden können.

Bitte geben Sie diese Information auch weiter!

Es geht darum, dass insbesondere diejenigen, die einer Risikogruppe angehören, das Haus nicht mehr verlassen, um die Gefahr einer Infektion mit schwerem Verlauf (und in Folge dessen einer Überlastung des Gesundheitssystems) zu verkleinern.