Bericht von der Sitzung am 06.02.2020

Der Schwerpunkt der Sitzung lag im Bereich der Finanzen, der Haushaltsplan für das Jahr 2020 muss aufgestellt werden. Eigentlich sollte er natürlich bereits vor Beginn des Kalenderjahres vorliegen, aufgrund von Software-Problemen bei der Erstellung der Personalkostenhochrechnungen durch die Landeskirche sind wir erst jetzt so weit.
Kita-Geschäftsführer Roland Philipps stellte die Planungen für die 4 Kinderhäuser vor und berichtete aus dem laufenden Betrieb: Das Löhe-Kinderhaus (an der Markuskirche), Tausendfüßler (in Sieglitzhof) und Fohlenkoppel (in Buckenhof) betreuen auch Kinder mit Behinderung. Der Kita-Ausschuss des KV wird sich in den nächsten Monaten vertieft mit dem Thema Inklusion, der gemeinsamen Betreuung und Förderung von Kindern mit und ohne Behinderung oder drohender Behinderung, auseinander setzen.
Wirtschaftlich gesehen laufen alle Kinderhäuser gut. Die Anpassung der Elternbeiträge und des Essensgeldes zum Herbst 2019 greifen und ermöglichen solide Planungen. 
Roland Philipps legt in seiner Arbeit großen Wert darauf, dass St. Markus als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen wird, um gutes Personal gewinnen und halten zu können, damit eine qualitativ hochwertige Betreuung der uns anvertrauten Kinder gewährleistet bleibt. Hierbei ist auch die Zusammenarbeit in der Region (mit Uttenreuth und der Thomasgemeinde) von Vorteil.

Die Haushaltsplanung für den Bereich der Gemeinde wurde von Agnes de Wall vorgestellt. Unsere Gebäude (Bau-Unterhalt, Energie- und Reinigungskosten) und die Personal-Anstellungen (Pfarramtssekretärin, Hausmeister, Mesner und Reinigungskraft) sind die Haupt-Ausgaben. Ganz klar ist, dass die Arbeit nur zu finanzieren ist, weil unendlich Vieles ehrenamtlich geleistet wird und damit im Haushalt gar nicht auftaucht! Vielen Dank!
Die Pfarrer/in und der Diakon werden direkt von der Landeskirche gezahlt und belasten den Haushalt St. Markus so ebenfalls nicht. Bei der Diakonenstelle gilt das aber nur zu 50%, die Hälfte dieser Personalkosten müssen von der Gemeinde aufgebracht werden. Vielen Dank an alle Spender, die es möglich machen, dass wir seit 2012 trotz der Kürzung durch die Landeskirche unsere Diakonenstelle in vollem Umfang beibehalten können!
Turnusgemäß wurde der Vorstand der St. Markus-Stiftung neu gewählt, die bisherigen Vorstandsmitglieder machen dankenswerterweise alle weiter: Heiner de Wall, Andreas Budde, Sabine Rüger und Pfr. Christian Sudermann.

Eine Vorankündigung: am Samstag 28.3. ab 9:30 Uhr wird wieder der Osterbrunnen aufgebaut. Wer Lust hat mitzumachen, kann sich im Pfarramt melden (5 15 16).

Die nächste öffentliche Kirchenvorstandssitzung findet am Donnerstag 05.03.20 um 19:30 Uhr im Löhehaus, Sitzungszimmer statt.