Wie kann Kirche, wie kann die Markusgemeinde, wie können wir alle helfen in der aktuellen Notlage der Ukraine?
Hier eine Auflistung einiger Möglichkeiten:
(bitte klicken Sie den Text an - Sie werden weitergeleitet!)

Wir möchten uns in unserer Sorge und in unserem Gebet miteinander verbinden und laden ein, das tägliche Abend-Gebets-Läuten (19:00 Uhr haben wir verlängert) oder auch das Morgen-Gebets-Läuten (7 Uhr) als Möglichkeit zum gemeinsamen Gebet für den Frieden zu nehmen. Wir halten einen Moment inne, beten um Gottes Frieden.

  • Friedensgebete in Erlangen finden zur Zeit in folgenden Kirchengemeinden statt:
  • St. Markus Erlangen - ab Juli jeden 3. Sonntag im Monat - jeweils um 19.00 Uhr
  • Martin Luther Kirche  - jeden 1. Sonntag im Monat um 19.00 Uhr
  • Innenstadtgemeinden - ökumenisches Mittagsgebet in der Hugenottenkirche - jeden 2. und 4. Freitag im Monat um 13.30 Uhr

Hier Infos aus dem Dekanat (bitte klick!)

  • .

Hier Informationen aus dem Landeskirchenamt zu Spenden für die Ukraine

Diakonie Katastrophenhilfe: IBAN DE68 5206 0410 0000 5025 02 (Evangelische Bank) - Stichwort: Ukraine Krise
So hilft die Diakonie Katastrophenhilfe.

Weiterführende Infos für alle, die ehrenamtlich unterstützen wollen, finden Sie
hier von der Stadt Erlangen  (https://www.erlangen.de/ukraine) und
hier vom Landkreis Erlangen-Höchstadt (https://www.erlangen-hoechstadt.de/ukraine/)